Brother and Sister

When sister moon meets brother sun
in a clear blue sky
she tells him of her nightly fate
and how she’s getting by

Brother sun throughs beams to her
and tells her not to worry
mens daily fate is hard to bear
and it would make her sorry

The night however always be
a constant source of pleasure
where dreams chase crooks
and love lies bare
all in a pleasant measure

The sister thanks her dearest brother
and even if there’s unkind handling
She need no longer moan and bother

©w.j.u.h.

Advertisements

5. Hera und Zeus die 2.

Hera:
Sieh da mein ehrenwerter Gatte
du bist ja wieder hier
hat Vater dir den Weg gezeigt
in deiner wilden Gier?

Zeus:
Du hehre Hera sei gewiss
der Weg hat sich gelohnt
dass auf dem rechten Weg ich bin
hat Vater mir betont

Hera:
Wie kann das sein
du garstger Mensch
und promiskuer Gott?
Ist das für mich die treue Braut
nicht blanker Hohn umd Spott?

Zeus:
Gar Recht hast du du treues Weib
Fideltät kann schmerzen
doch mehr noch plagt die Treue mich,
kommt sie einher mit Scherzen.

Zeus:
Ein Scherz war es, das musst du sehn
als du zu jener Zeit
den Hephaistos meinen Sohn
verstossen wie ungeschehn

Zeus:
Darum befehl ich dir mein Weib
verschwind aus meinem Sinn
und zieh behend und ohne Ruh
zum Helgolande hin

Zeus:
Ich will fortan in freier Art
die Götterscharen mehren
und dabei stehts auch gern als Mensch
die Weinamphoren leeren

©w.j.u.h.

Das Wort

Darauf erhebe ich jetzt kein Copyright, aber es soll mein Credo sein:
„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war Leben und das Leben war das Licht der Menschen.“ (Joh 1,1-4)

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen…

Ein Schnipsel ?

Ein Schnipsel ist eine konservierte Empfindung, die es nicht geschafft hat, ein Gedicht zu werden, weil es ihr an Dramatik und Konzept fehlt. Es ist so zu sagen ein in Worte gepacktes Gefühl.

So zumindest habe ich mir das gedacht…